Sauerstofftherapie

Zu den begleitenden Behandlungen in der biologischen Tumorbehandlung gehört fast immer die Sauerstoffinhalationstherapie.

Grundidee ist, daß gerade in kranken Organen eine Sauerstoffmangelversorgung vorliegt. Die Erhöhung der Sauerstoffzufuhr unterstützt die Heilungsvorgänge, wobei der Effekt sogar über die kurmässige Anwendung hinaus anhält. Die ursprüngliche, von Manfred von Ardenne eingeführte Sauerstoffmehrschritttherapie kommt in verschiedenen Varianten zur Anwendung. So kann z. B. durch die Ionisierung des Sauerstoffs die tägliche Inhalationsdauer von 2 Std. auf 20 min verkürzt werden.

zurück zur Übersicht